Direkt zum Inhalt

500 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
Informatik
Filter aufheben

Diekmann

Erklärvideos im Unterricht
Der Workshop bietet den direkten Einstieg in die digitale Filmarbeit mit Erklärvideos im Unterricht. Das Material, welches sich direkt an Lehrkräfte richtet, gibt einen knappen Überblick über die drei Erklärvideo-Formate Explainity-Clip, How-To-Video und Erklärvideo im Vlogging-Stil anhand von Beispielen.Es ermöglicht eine Gruppenarbeitsphase, in der Lehrkräfte selbst ein entsprechendes Erklärvideo produzieren – mit iPad, Smartphone oder Kamera. Die Aufgabenstellungen für diese Gruppenarbeit, die von FILM SCHULE NRW bereits er-probt sind, finden Sie am Ende dieser Handreichung zum Ausdrucken. Im Anschluss an die Gruppenarbeitsphase sollten die produzierten Filme gemeinsam gesichtet, die Erfahrungen reflektiert und Einsatzmöglichkeiten der Erklärvideo-Produktion im Fachunterricht diskutiert werden. Der Workshop kann auch als Unterrichtsskizze für die Erklärvideo-Produktion im Unterricht mit Schülerinnen und Schülern dienen.DauervariabelAufwandmittelAutorFILM SCHULE NRW, LWL-Medienzentrum für Westfalen;

Diekmann

Im Internet treiben sich auch Betrüger herum. Immer wieder tappen Ahnungslose in ihre Fallen. In dieser Unterrichtseinheit des Internet-ABC lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Arten des Internetbetrugs kennen und werden dafür sensibilisiert, Inhalte im Internet kritisch zu hinterfragen und sich selbst sowie die eigenen Daten zu schützen.

Durch die Möglichkeiten und die Reichweite des Internets haben auch Betrüger neue Wege gefunden, Nutzern mit Gewinnspielen, gefälschten Internetseiten und undurchsichtigen Abos ihr Geld oder ihre Daten zu entlocken. Gerade in der Lebenswelt der Kinder stellen beispielsweise Kettenbriefe eine Gefahr dar, da sie vielen Kindern Angst machen. Dieses Lernmodul geht daher auf die verschiedenen Arten von Kriminellen ein und informiert die Schülerinnen und Schüler über deren Tricks. Weiterhin erhalten sie Hinweise, wie sie sich richtig verhalten können, wenn sie mit solchen Inhalten konfrontiert werden. Lehrkräfte haben die Möglichkeit, auch nur einzelne passende Übungen auszuwählen und diese ihren Schülerinnen und Schülern über einen Link zukommen zu lassen.

Dauer
4-6 Unterrichtsstunden

Aufwand
einfach (sofern Ausstattung vorhanden)

Autor
Internet-ABC

Diekmann

Algorithmen und ihre Bedeutung für Meinungsbildung und Demokratie
Mit der Publikation „Dein Algorithmus – meine Meinung! Algorithmen und ihre Bedeutung für Meinungsbildung und Demokratie“ bietet die BLM Mediennutzerinnen und -nutzern verständlich aufbereitetes Informationsmaterial zum Thema Algorithmen. Die Funktionsweise von Algorithmen und die wichtigsten Hintergrundinformationen werden anhand alltagsnaher Beispiele aufgezeigt und kompakt dargestellt. Das Material greift Themen wie Suchmaschinen-Algorithmen, Algorithmen der künstlichen Intelligenz, Einfluss von Algorithmen auf die Meinungsbildung oder auch Social Bots und Chat Bots auf.

Einführung: Medien, Macht und Meinungsbildung

Algorithmen und ihre Eigenschaften

Was ist ein Algorithmus?

Algorithmen von Suchmaschinen

Algorithmen der künstlichen Intelligenz

Big Data

Qualität von Algorithmen

Meinungsbildung und Algorithmen

Selektion durch Algorithmen

Einfluss auf die Meinungsbildung

Algorithmen, Demokratie und Kontrolle

Beispiel: Deradikalisierung per Suchmaschine

Gefährden Algorithmen die Demokratie?

Social Bots und Chat Bots

Transparenz von Algorithmen

Diekmann

Der Browser - Aufbau und Bedienung

Der Browser ist das zentrale Programm, mit dem Schülerinnen und Schüler die Internet-Welt entdecken können. Daher beschäftigt sich diese Unterrichtsstunde des Internet-ABC damit, welche Browser es gibt und wie sie richtig bedient werden.

Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Unterrichtsstunde , wofür ein Browser zuständig ist, welche Browser es gibt, wie diese aufgebaut sind und wie man sie richtig bedient. Die Online-Übung "Der Browser - Aufbau und Bedienung" stammt aus dem Online-Lernmodul "Unterwegs im Internet - so geht's" des Internet-ABC. Abhängig von Planung und Zielsetzung der Unterrichtseinheit sollte geprüft werden, ob mit den Schülerinnen und Schülern auch die anderen Aufgaben des Online-Lernmoduls bearbeitet werden. Dabei haben Lehrkräfte auch die Möglichkeit, passende Übungen auszuwählen und diese ihren Schülerinnen und Schülern über einen Link zukommen zu lassen.

Dauer
1 Unterrichtsstunde

Aufwand
einfach (sofern Ausstattung vorhanden)

Autor
Internet-ABC

Diekmann

Daten in den Wolken - Vor- und Nachteile der Speicherung von Daten in der Cloud

Computer und Speicher sind heute auf der ganzen Welt miteinander vernetzt. Wenn Informationen nicht zentral auf einem Rechner, sondern über das Internet verbunden auf einem großen Server-Netzwerk liegen, dann sind sie in der Cloud.

Mit diesem Unterrichtsmaterial aus dem Arbeitsheft "Safer Smartphone" erkennen die Schülerinnen und Schüler, welche Vor- und Nachteile mit der Speicherung von Daten in der Cloud verbunden sind. Sie lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, ihre Daten in der Cloud besser zu schützen. Zum Abschluss der Einheit sollen sie entscheiden können: Welche Cloud-Dienste will ich weiterhin nutzen, welche Daten gebe ich an die Cloud ab und welche lege ich lieber lokal ab? Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Arbeitshefts in die Einheit integriert werden.

Dauer
1 Unterrichtsstunde

Aufwand
einfach bis mittel

Autor
klicksafe, Handysektor Daten in der Cloud

Diekmann

Datenschutz. Was ist das eigentlich und wo ist meine Grenze?

Das Thema Datenschutz ist besonders nach den großen Datenskandalen der letzten Zeit in aller Munde und wird immer wieder gesellschaftlich diskutiert.

Gleichzeitig lässt sich beobachten, wie leichtfertig viele Informationen im Internet preisgegeben werden. Mit Arbeitsblatt 1 aus dem klicksafe-Zusatzmodul "Ich bin öffentlich ganz privat" erarbeiten die Schülerinnen und Schüler, was „personenbezogene Daten“ sind. Dies bietet die Grundlage für den Austausch darüber, warum Datenschutz wichtig ist und was man tun kann, um seine Daten zu schützen. Die (individuelle) Grenze von privaten und öffentlichen Daten wird an Beispielen mit Arbeitsblatt 2 erarbeitet und diskutiert. Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Dauer
1-2 Unterrichtsstunden

Aufwand
mittel

Autor
klicksafe Grenze?

Diekmann

Suchmaschinen kompetent nutzen und Suchergebnisse bewerten

Das World Wide Web (www) gleicht einem Überangebot an Informationen. Suchmaschinen helfen dabei, das zu finden, was man gerade wissen möchte. Doch wie lassen sich relevante und verständliche Informationen finden? Wie können die Suchmaschinentreffer bewertet und eingeordnet werden?

Mit den Arbeitsblättern aus dem klicksafe-Modul "Wie finde ich, was ich suche?" (A: Informations- und Bewertungskompetenz, AB 1 bis 6 und B: AB 7) lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie zielorientiert Suchanfragen stellen können. Dabei werden ihnen „Frage- und Suchtricks“ vorgestellt, die sie durch konkrete Arbeitsaufträge praktisch anwenden. Sie lernen Kindersuchmaschinen kennen und vergleichen sie mit Blick auf den Mehrwert für ihre eigenen Recherchen mit anderen, gängigen Suchmaschinen. Eine Einordnung und Beurteilung von Ergebnissen in Bezug auf Urheber und Glaubwürdigkeit einer Quelle wird erläutert und geübt. Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Dauer
1-9 Unterrichtsstunden

Aufwand
einfach bis mittel

Autor
klicksafe

Diekmann

Wie wir leben wollen. Chancen und Risiken der digitalen Zukunft

In nur wenigen Jahren haben sich digitale Technologien in beinahe jedem Bereich des alltäglichen Lebens unentbehrlich gemacht.

Der technische Fortschritt und damit die Veränderung unseres Lebens, wie wir es bisher kennen, ist nicht aufzuhalten. Doch dürfen wir die technischen Entwicklungen einfach hinnehmen, oder sollten wir uns positiv in die Gestaltung unserer Zukunft einbringen – sei es durch unsere Konsumentscheidungen, politische Regulierung oder gar eigene Mitgestaltung? Mit diesem Unterrichtsmaterial von klicksafe lernen die Schülerinnen und Schüler die Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung am Beispiel von Sprachassistenten kennen (Projekt 1). Mit Projekt 2 reflektieren die Schülerinnen und Schüler die in einem Hörspiel aufgeworfenen Fragen über den Einfluss von Algorithmen und die Macht der Maschinen. Die Zukunftswerkstatt (Projekt 3) behandelt die Bereiche Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik. Projekt 4 (Zusatzthema nur online zum Download) greift das Thema "Digitale Währungen" auf. klicksafe to go ist ein Format, in dem aktuelle Themen behandelt und für Schule und Unterricht kompakt aufbereitet werden. Die Arbeitsblätter sind für unterschiedliche Altersgruppen konzipiert. Es wird empfohlen, die Projekte 1 bis 3 ab Klasse 6, das Projekt 4 ab Klasse 10 einzusetzen. Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise.

Dauer
1-4 Unterrichtsstunden

Aufwand
einfach bis mittel

Autor
klicksafe

Diekmann

Spielerischer Einstieg in Denkweisen des Codens. Im 1. Schritt auf Papier: zeichnen, beschreiben + programmieren von tanzenden Robotern

Regina Schulz
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
Sarah Borde

Logo BSB
03. Juni 2019
Einstieg
Ziele

Die SuS erarbeiten spielerisch Denkweisen des Programmierens „Computational Thinking“ und Vokabular des Programmierens.

Fachkompetenzen

Funktionale kommunikative Kompetenzen: Leseverstehen (Die Schülerinnen und Schüler verstehen zunehmend selbstständig didaktisierte und unkomplizierte authentische Texte über Themen, die mit ihren Alltagsinteressen und vertrauten Sachgebieten zusammenhängen […], erfassen selbstständig vertraute schriftliche Arbeitsanweisungen, […], verstehen einfache Gebrauchsanweisungen), Schreiben (Die Schülerinnen und Schüler schreiben kurze einfache Texte zu vertrauten Themen der Alltagskommunikation.) […] formen einfache Texte um, ergänzen sie oder nutzen sie als Vorlage für die eigene Textproduktion, führen Rollenspiele und Interviews zu einfachen Textvorlagen durch. Verfügung über die sprachlichen Mittel: Wortschatz, Grammatik, Rechtschreibung

Kompetenzen in der Digitalen Welt

5. Problemlösen & Handeln

Medienausstattung

1:1 BYOD, 1:2 Tablets, Computerraum

Tags der Webseite

Spielerischer Einstieg in Denkweisen des Codens. Im 1. Schritt auf Papier: zeichnen, beschreiben programmieren von tanzenden Robotern