Direkt zum Inhalt

14 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
1.2 Auswerten und Bewerten
Filter aufheben

Diekmann

Im Internet treiben sich auch Betrüger herum. Immer wieder tappen Ahnungslose in ihre Fallen. In dieser Unterrichtseinheit des Internet-ABC lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Arten des Internetbetrugs kennen und werden dafür sensibilisiert, Inhalte im Internet kritisch zu hinterfragen und sich selbst sowie die eigenen Daten zu schützen.

Durch die Möglichkeiten und die Reichweite des Internets haben auch Betrüger neue Wege gefunden, Nutzern mit Gewinnspielen, gefälschten Internetseiten und undurchsichtigen Abos ihr Geld oder ihre Daten zu entlocken. Gerade in der Lebenswelt der Kinder stellen beispielsweise Kettenbriefe eine Gefahr dar, da sie vielen Kindern Angst machen. Dieses Lernmodul geht daher auf die verschiedenen Arten von Kriminellen ein und informiert die Schülerinnen und Schüler über deren Tricks. Weiterhin erhalten sie Hinweise, wie sie sich richtig verhalten können, wenn sie mit solchen Inhalten konfrontiert werden. Lehrkräfte haben die Möglichkeit, auch nur einzelne passende Übungen auszuwählen und diese ihren Schülerinnen und Schülern über einen Link zukommen zu lassen.

Dauer
4-6 Unterrichtsstunden

Aufwand
einfach (sofern Ausstattung vorhanden)

Autor
Internet-ABC

Diekmann

Der Browser - Aufbau und Bedienung

Der Browser ist das zentrale Programm, mit dem Schülerinnen und Schüler die Internet-Welt entdecken können. Daher beschäftigt sich diese Unterrichtsstunde des Internet-ABC damit, welche Browser es gibt und wie sie richtig bedient werden.

Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Unterrichtsstunde , wofür ein Browser zuständig ist, welche Browser es gibt, wie diese aufgebaut sind und wie man sie richtig bedient. Die Online-Übung "Der Browser - Aufbau und Bedienung" stammt aus dem Online-Lernmodul "Unterwegs im Internet - so geht's" des Internet-ABC. Abhängig von Planung und Zielsetzung der Unterrichtseinheit sollte geprüft werden, ob mit den Schülerinnen und Schülern auch die anderen Aufgaben des Online-Lernmoduls bearbeitet werden. Dabei haben Lehrkräfte auch die Möglichkeit, passende Übungen auszuwählen und diese ihren Schülerinnen und Schülern über einen Link zukommen zu lassen.

Dauer
1 Unterrichtsstunde

Aufwand
einfach (sofern Ausstattung vorhanden)

Autor
Internet-ABC

Diekmann

Suchmaschinen kompetent nutzen und Suchergebnisse bewerten

Das World Wide Web (www) gleicht einem Überangebot an Informationen. Suchmaschinen helfen dabei, das zu finden, was man gerade wissen möchte. Doch wie lassen sich relevante und verständliche Informationen finden? Wie können die Suchmaschinentreffer bewertet und eingeordnet werden?

Mit den Arbeitsblättern aus dem klicksafe-Modul "Wie finde ich, was ich suche?" (A: Informations- und Bewertungskompetenz, AB 1 bis 6 und B: AB 7) lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie zielorientiert Suchanfragen stellen können. Dabei werden ihnen „Frage- und Suchtricks“ vorgestellt, die sie durch konkrete Arbeitsaufträge praktisch anwenden. Sie lernen Kindersuchmaschinen kennen und vergleichen sie mit Blick auf den Mehrwert für ihre eigenen Recherchen mit anderen, gängigen Suchmaschinen. Eine Einordnung und Beurteilung von Ergebnissen in Bezug auf Urheber und Glaubwürdigkeit einer Quelle wird erläutert und geübt. Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Dauer
1-9 Unterrichtsstunden

Aufwand
einfach bis mittel

Autor
klicksafe

Diekmann

Googelnde WikipedianerInformationen im Netz suchen, finden und bewerten. Der Medienführerschein kompakt basiert auf den Unterrichtsmaterialien des Medienführerscheins Bayern. Zur Vertiefung des Themas bietet das zugehörige Hauptmodul umfangreiches Arbeitsmaterial sowie vorbereitende Hintergrundinformationen.Materialien zur Umsetzung einer Unterrichtsstunde in der Klassenstufe 6 und 7 mit Ablaufplan. Die inhaltliche und didaktische Struktur des vorliegenden Materials ist so konzipiert, dass die Stunde ohne Vorbereitung durchgeführt werden kann.DauervariabelAufwandeinfachAutorStiftung Medienpädagogik Bayern c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Diekmann

Unterrichtseinheit "Realität und Fiktion in den Medien"

Die Fähigkeit zur Unterscheidung von Realität und Fiktion ist ein wesentliches Element für den kompetenten Umgang mit Medieninhalten. Schülerinnen und Schüler sollen dafür sensibilisiert werden, dass es in allen Medien Inhalte gibt, die im Schwerpunkt Realitätsdarstellungen, fiktionales Erzählen oder aber die bewusste Vermengung beider Pole beinhalten.

Die Unterrichtseinheiten sollen eine erhöhte Fähigkeit zur Identifizierung und Entschlüsselung z.B. von Scripted Reality Formaten des Fernsehens geben. In Bezug auf das Internet steht ein Bewusstsein für Möglichkeiten und Grenzen der Selbstinszenierung und in diesem Zusammenhang der Veröffentlichung gefälschter Inhalte im Zentrum der Unterrichtseinheit.

Dauer
beliebig

Aufwand
einfach

Autor
Medien in die Schule; angeboten von: Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM)

Diekmann

Reporter4you ist ein Angebot der Reporterfabrik (Webakademie des Journalismus) für Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte. Grundlegende Arbeitsweisen von Journalistinnen und Journalisten können unter Einsatz verschiedener Module (Was ist Journalismus?/ Wie man gut schreibt/ Fake News erkennen etc.) vermittelt werden.

Zu jedem Modul stehen 3-4 ansprechend gestaltete Erklärclips zur Verfügung sowie Beispiele für Unterrichtsstunden.

Modul 1 | Was ist Journalismus? (mit Jan Böhmermann)

Modul 2 | Wer wird Journalist? (mit Günther Jauch)

Modul 3 | Was wird zur Nachricht? (mit Daniel Bröckerhoff)

Modul 4 | Richtig recherchieren? (mit Anette Dowideit)

Modul 5 | Wie man gut schreibt (mit Wolf Schneider)

Modul 6 | Fake News erkennen (mit Sabine Pusch)

Weiterer Module sind in Planung.

Zu folgenden Themenbereichen gibt es jeweils übersichtlich sortiert Tutorials, Handouts und Quiz:

01 | Wie arbeiten klassische Medien

02 | Wie funktionieren die sozialen Medien?

03 | Wie entstehen Nachrichten?

04 | Wie kann man Fake News entdecken?

05 | Das Wichtigste zu Presserecht und Urheberrecht

06 | Hate speech, Mobbing im Netz

07 | Die Bedeutung der Medien für die Demokratie

08 | Selber machen

09 | Selber machen – Film, Fotos

10 | Wer sich weiter informieren möchte, ...

Weiterhin gibt es eine Reporter4you Schulbörse. In der Schulbörse sind mehr als 500 Journalistinnen und Journalisten registriert, die an Schulen über ihre Arbeit sprechen. Schulen können eine Anfrage stellen und die Expertinnen und Experten für Journalismus einladen.

Dauer
unterschiedlich

Aufwand
einfach

Autor
Die Reporterfabrik – WebAkademie des Journalismus ist ein Bildungsprojekt der CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft gemeinnützige GmbH in Essen. Kooperationspartner ist das Reporter-Forum e.V. in Hamburg.

Diekmann

Wie wir leben wollen. Chancen und Risiken der digitalen Zukunft

In nur wenigen Jahren haben sich digitale Technologien in beinahe jedem Bereich des alltäglichen Lebens unentbehrlich gemacht.

Der technische Fortschritt und damit die Veränderung unseres Lebens, wie wir es bisher kennen, ist nicht aufzuhalten. Doch dürfen wir die technischen Entwicklungen einfach hinnehmen, oder sollten wir uns positiv in die Gestaltung unserer Zukunft einbringen – sei es durch unsere Konsumentscheidungen, politische Regulierung oder gar eigene Mitgestaltung? Mit diesem Unterrichtsmaterial von klicksafe lernen die Schülerinnen und Schüler die Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung am Beispiel von Sprachassistenten kennen (Projekt 1). Mit Projekt 2 reflektieren die Schülerinnen und Schüler die in einem Hörspiel aufgeworfenen Fragen über den Einfluss von Algorithmen und die Macht der Maschinen. Die Zukunftswerkstatt (Projekt 3) behandelt die Bereiche Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik. Projekt 4 (Zusatzthema nur online zum Download) greift das Thema "Digitale Währungen" auf. klicksafe to go ist ein Format, in dem aktuelle Themen behandelt und für Schule und Unterricht kompakt aufbereitet werden. Die Arbeitsblätter sind für unterschiedliche Altersgruppen konzipiert. Es wird empfohlen, die Projekte 1 bis 3 ab Klasse 6, das Projekt 4 ab Klasse 10 einzusetzen. Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise.

Dauer
1-4 Unterrichtsstunden

Aufwand
einfach bis mittel

Autor
klicksafe

Diekmann

Das kollaborative Glossar im Geschichtsunterricht

Historische Fachbegriffe sammeln, gemeinsam erklären, jederzeit und von jedem Ort - die Vorstufe zum Wiki.

Björn Grünke
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
Boris Steinegger
Katrin Pönicke

Logo BSB
12. September 2018
Einstieg
Ziele

Die Lernenden klären selbstständig wichtige Fachbegriffe und sammeln sie für alle zugänglich.

Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler verwenden verbindliche Fachbegriffe und eigenen sich einen grundlegenden Fachwortschatz an.

Kompetenzen in der Digitalen Welt

1. Suchen, Verarbeiten & Aufbewahren
2. Kommunizieren & Kooperieren

Medienausstattung

Digitale Projektionsfläche, z.B. interaktives Whiteboard, evtl. 1:1 Ausstattung

Tags der Webseite

Historische Fachbegriffe sammeln, gemeinsam erklären, jederzeit und von jedem Ort - die Vorstufe zum Wiki.