Direkt zum Inhalt

25 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
Tablets im Unterricht
Filter aufheben

MHeusinger

Webanwendung zum Erstellen interaktiver Aktivitäten. Open Source

mobileslernenblog

Ein Opensource-Projekt. Interaktive Übungen, die man leicht in bestehende CMS und LMS integrieren kann, z.B. in Wordpress oder Drupal. Der Code basiert auf HTML 5 und die Gestaltung ist mobile friendly.

mobileslernenblog

App zum Abonnieren und Verwalten von Audio- und Video-Podcasts auf Android-Smartphones und -Tablets. Für den Unterricht interessant, da sie kostenlos, ohne Werbung und OpenSource ist. Läuft auch auf älteren Android-Versionen ab 2.3.3, d.h. es werden keine Lernenden mit älteren Geräten ausgeschlossen. Verlangt (für eine Streaming-App) relativ wenig Berechtigungen. Verbraucht wenig Speicherplatz. Ich habe Untertitel hinzugefügt.
Wenn euch das Video gefallen hat, freue ich mich über eine Klick auf "Gefällt mir" mit dem Daumen nach oben oder ein Abo meines Kanals.

mobileslernenblog

App zum Abonnieren und Verwalten von Audio- und Video-Podcasts auf Android-Smartphones und -Tablets. Für den Unterricht interessant, da sie kostenlos, ohne Werbung und OpenSource ist. Läuft auch auf älteren Android-Versionen ab 2.3.3, d.h. es werden keine Lernenden mit älteren Geräten ausgeschlossen. Verlangt (für eine Streaming-App) relativ wenig Berechtigungen. Verbraucht wenig Speicherplatz. Ich habe Untertitel hinzugefügt.
Wenn euch das Video gefallen hat, freue ich mich über eine Klick auf "Gefällt mir" mit dem Daumen nach oben oder ein Abo meines Kanals.

mobileslernenblog

App zum Abonnieren und Verwalten von Audio- und Video-Podcasts auf Android-Smartphones und -Tablets. Für den Unterricht interessant, da sie kostenlos, ohne Werbung und OpenSource ist. Läuft auch auf älteren Android-Versionen ab 2.3.3, d.h. es werden keine Lernenden mit älteren Geräten ausgeschlossen. Verlangt (für eine Streaming-App) relativ wenig Berechtigungen. Verbraucht wenig Speicherplatz. Ich habe Untertitel hinzugefügt.
Wenn euch das Video gefallen hat, freue ich mich über eine Klick auf "Gefällt mir" mit dem Daumen nach oben oder ein Abo meines Kanals.

mobileslernenblog

H5P gibt es jetzt auch für Moodle. Damit können interaktive Übungen in Moodle integriert werden, die auch für den Einsatz auf mobilen Endgeräten geeignet sind. Da H5P auf HTML5 basiert, funktioniert es plattformübergreifend. Besonders interessant finde ich, die Anbindung an das Moodle-Notenbuch.

mobileslernenblog

Digitaler Baustein für Fortbildner/innen zum Einsatz von Videoaufnahmen im Rahmen von Microteachings in BYOD-Szenarien mit Handys und Tablets. Lässt sich auch auf den Unterricht übertragen.
Tipp:
- Unter dem Karteireiter "Seminarbeispiel" findet sich ein praktisches und anschauliches Beispiel. Dort kann man eine Vorstellung davon bekommen, worum es geht.
- Die Idee ist, von Aktivitäten auszugehen und nicht von Tools und Apps. Tools und Apps selbst haben keinen didaktischen Mehrwerkt. Deshalb findet sich die gleiche Aufgabenstellung, die man unter dem "Seminarbeispiel" findet, noch einmal als generische Beschreibung unter dem Karteireiter "Augabenstellung". Hier wird mit Variablen gearbeitet, z.B. für die Apps, das Thema oder die Buttons. Dadurch ist das Szenario auch auf andere Tools übertragbar.

mobileslernenblog

Digitaler Baustein für Fortbildner/innen zum Einsatz von Audioaufnahmen in Form von Interviews mit Experten/innen in BYOD-Szenarien mit Handys und Tablets. Lässt sich auch auf den Unterricht übertragen.
Tipp:
- Unter dem Karteireiter "Seminarbeispiel" findet sich ein praktisches und anschauliches Beispiel. Dort kann man eine Vorstellung davon bekommen, worum es geht.
- Die Idee ist, von Aktivitäten auszugehen und nicht von Tools und Apps. Tools und Apps selbst haben keinen didaktischen Mehrwerkt. Deshalb findet sich die gleiche Aufgabenstellung, die man unter dem "Seminarbeispiel" findet, noch einmal als generische Beschreibung unter dem Karteireiter "Augabenstellung". Hier wird mit Variablen gearbeitet, z.B. für die Apps, das Thema oder die Buttons. Dadurch ist das Szenario auch auf andere Tools übertragbar.

mobileslernenblog

Digitaler Baustein für Fortbildner/innen zum Einsatz von Videotutorials/Erklärvideos in BYOD-Szenarien mit Handys und Tablets. Lässt sich auch auf den Unterricht übertragen. Die Videos können in verschiedenen Lern- und Lehrszenarien produziert und eingesetzt werden: z.B. Flipped Classroom, Lernen durch Lehren, Webinare oder Mooc's.
Tipp:
- Unter dem Karteireiter "Seminarbeispiel" findet sich ein praktisches und anschauliches Beispiel. Dort kann man eine Vorstellung davon bekommen, worum es geht.
- Die Idee ist, von Aktivitäten auszugehen und nicht von Tools und Apps. Tools und Apps selbst haben keinen didaktischen Mehrwerkt. Deshalb findet sich die gleiche Aufgabenstellung, die man unter dem "Seminarbeispiel" findet, noch einmal als generische Beschreibung unter dem Karteireiter "Augabenstellung". Hier wird mit Variablen gearbeitet, z.B. für die Apps, das Thema oder die Buttons. Dadurch ist das Szenario auch auf andere Tools übertragbar.

mobileslernenblog

Digitaler Baustein für Fortbildner/innen zum Einsatz von Videotutorials/Erklärvideos in BYOD-Szenarien mit Handys und Tablets. Lässt sich auch auf den Unterricht übertragen. Die Videos können in verschiedenen Lern- und Lehrszenarien produziert und eingesetzt werden: z.B. Flipped Classroom, Lernen durch Lehren, Webinare oder Mooc's.
Tipp:
- Unter dem Karteireiter "Seminarbeispiel" findet sich ein praktisches und anschauliches Beispiel. Dort kann man eine Vorstellung davon bekommen, worum es geht.
- Die Idee ist, von Aktivitäten auszugehen und nicht von Tools und Apps. Tools und Apps selbst haben keinen didaktischen Mehrwerkt. Deshalb findet sich die gleiche Aufgabenstellung, die man unter dem "Seminarbeispiel" findet, noch einmal als generische Beschreibung unter dem Karteireiter "Augabenstellung". Hier wird mit Variablen gearbeitet, z.B. für die Apps, das Thema oder die Buttons. Dadurch ist das Szenario auch auf andere Tools übertragbar.

mobileslernenblog

Digitaler Baustein für Fortbildner/innen zum Einsatz von QR-Codes in BYOD-Szenarien mit Handys und Tablets. Lässt sich auch auf den Unterricht übertragen.
Tipp:
- Unter dem Karteireiter "Seminarbeispiel" findet sich ein praktisches und anschauliches Beispiel. Dort kann man eine Vorstellung davon bekommen, worum es geht.
- Die Idee ist, von Aktivitäten auszugehen und nicht von Tools und Apps. Tools und Apps selbst haben keinen didaktischen Mehrwerkt. Deshalb findet sich die gleiche Aufgabenstellung, die man unter dem "Seminarbeispiel" findet, noch einmal als generische Beschreibung unter dem Karteireiter "Augabenstellung". Hier wird mit Variablen gearbeitet, z.B. für die Apps, das Thema oder die Buttons. Dadurch ist das Szenario auch auf andere Tools übertragbar.