Direkt zum Inhalt

12 Treffer in Edutags

Filter 
Tags : 
Gymnasium
Mathe
Natürliche Zahlen
Übersicht aller Artikel zu Zahlen und Größen
Filter aufheben

Serlo

In diesem Artikel geht es um die Beschreibung der Terme durch Worte. In den Aufgaben wird meist einen Term oder eine Gleichung in Worte beschrieben, die man als mathematische Terme darstellen, und dann ausrechnen oder lösen muss. Bezeichnungen Rechenart Beispiel 1. ...

Serlo

Sowohl das anschauliche Addieren mit Hilfe einer Zahlengeraden als auch die Addition duch Auswendiglernen (zum Beispiel mit der Merktabelle) stoßen schnell an ihre Grenzen. Für größere Zahlen benutzt man daher die Methode der schriftlichen Addition. Vorgehensweise Alle Summanden ...

Serlo

Die Addition, umgangssprachlich auch Plus-Rechnen genannt, ist eine der vier Grundrechenarten. In der Grundschule und in der Umgangssprache verwendet man meist den Ausdruck Zusammenzählen für die Addition von zwei oder mehr Zahlen, da Addition den Vorgang des Zählens beschreibt. Die ...

Serlo

Die Zahlengerade veranschaulicht Zahlen als Punkte auf einer Geraden. Sie wird vor allem dazu benutzt um Addition und Subtraktion grafisch darzustellen. Betrachtet man nur positive Zahlen, so spricht man von einem Zahlenstrahl.Die Zahlengerade Die Zahlengerade wird durch die Zahl 0 in ...

Serlo

Es gibt vier Grundrechenarten: Addition Subtraktion Multiplikation Division Übersicht Beispiel Rechenart 1. Operand 2. Operand Ergebnis 9+3=12 Addition 1. Summand 2. Summand Summe 9-3=6 Subtraktion Minuend Subtrahent Differenz 9 cdot3=27 Multiplikation 1. Faktor 2. Faktor ...

Serlo

Primzahlen sind natürliche Zahlen, die genau zwei Teiler haben, nämlich 1 und sich selbst. Daher zählt die 1 nicht zu den Primzahlen. Es gibt unendlich viele Primzahlen. Ein System, welche Zahlen Primzahlen sind, wurde bisher noch nicht gefunden. Man verwendet Primzahlen häufig in der ...

Serlo

Das Kommutativgesetz der Addition und Multiplikation besagt, dass in Summen und Produkten die Reihenfolge der Summanden bzw. der Faktoren keinen Einfluss auf das Ergebnis hat. Man kann diese also beliebig vertauschen, ohne das Ergebnis zu ändern. Formeln Addition a + b = b + ...

Serlo

Das Distributivgesetz oder "Verteilungsgesetz" lautet: mathrm a cdot left( mathrm b+ mathrm c right)= mathrm a cdot mathrm b+ mathrm a cdot mathrm c bzw.    mathrm a cdot left( mathrm b- mathrm c right)= mathrm a cdot mathrm b- mathrm a cdot mathrm cDownload original Geogebra ...

Serlo

Das Assoziativgesetz besagt, dass bei der reinen Multiplikation und bei der reinen Addition mehrerer Zahlen die Klammern beliebig gesetzt werden dürfen. Eine Klammer um eine Summe oder ein Produkt bedeutet, dass dieses zuerst berechnet wird und erst dann mit dem Ergebnis addiert oder ...