Direkt zum Inhalt

21 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
kollaborativ
Filter aufheben
Dagmar

Es gibt eine Verlaufsgeschichte, so dass man eine ältere Version wiederherstellen kann.

Redaktion edutags

Eine sehr einfache Möglichkeit, Aufgaben zu formulieren und von Schüler/innen dazu Input in Form von Text zu erhalten ist das ZUMpad.

Keine Registrierung nötig und möglich (auch nicht durch Lehrer/in)
URL ist einziger Zugangsschutz
alle Nutzer haben gleiche Rechte
nur formatierter Text, keine Bilder
schnell und unkompliziert

mputzlocher

Die Abkürzung steht für Learning Object Online Platform.
Es handelt sich um ein CMS basierend auf MediaWiki, das die Erstellung eines online-eBooks ermöglicht, das in PDF, epub und iBook exportiert werden kann.

Redaktion edutags

Mit Wikidot können Wiki-basierte Websites erstellt werden. Dort können Dokumente hochgeladen und geteilt werden sowie Inhalte bearbeitet, veröffentlicht und gemeinsam bearbeitet werden. Mit dem kostenlosen Benutzeraccount Education werden 25 GB für den Daten-Upload und pro Wiki 100 MB Speicher zur Verfügung gestellt. Mit diesem Account gibt es für ein privates Wiki keine Teilnehmer*innenbeschränkung. Für die Nutzung muss sich registriert werden. Wikidot hat eine englische Benutzeroberfläche.

Redaktion edutags

PrimaryPad ist ein Etherpad, das für den Einsatz in der Schule konzipiert ist. Für die Nutzung des kostenfreien Variante ist keine Registrierung notwendig, allerdings werden die erstellten Pads nur 30 Tage gesichert. Die Benutzeroberfläche ist englisch.

Redaktion edutags

iPiccy ist eine umfangreiche Online-Bildbearbeitung mit einfacher selbsterklärender Handhabung. Darüber hinaus können mit der Anwendung auch Collagen oder Grafiken erstellt werden. Die Nutzung ist ohne eigenen Account möglich. Die Benutzeroberfläche ist englisch.

Redaktion edutags

eduPad ist ein kollaborativer Texteditor, der online in Echtzeit synchronisiert wird.Über einen Link, der per E-Mail versendet wird, können Mit-Schreiber*innen (bis zu 15 Personen) eingeladen werden, um gleichzeitig an einem Text zu arbeiten. Das aktuelle Pad kann z. B. als Word-, pdf- oder HTML-Datei exportiert werden. Für die Nutzung ist keine Registrierung notwendig.

Redaktion edutags

Draw.to ist eine kleine Zeichenanwendung. Es ist keine gemeinsame Bearbeitung einer Zeichnung möglich, aber die Zeichnung kann auf anderen Webseiten eingebunden oder per E-Mail geteilt werden. Dazu wird die Zeichnung auf Draw.to gespeichert. Eine Veröffentlichung der Zeichnung in der Galerie ist optional. Für die Nutzung ist keine Registrierung notwendig.

Redaktion edutags

Google Drive ist ein Online-Datenspeicher zur Ablage oder Sicherung von Dokumenten. Auf diese Weise können an einem zentralen Ort Dateien abgelegt und in Ordnern sortiert werden. Über die Synchronisierungsfunktion können ausgewählte Inhalte auf verschiedenen Geräten synchronisiert werden, so dass alle Daten und Ordner auch stets auf allen Geräten aktuell sind.Darüber hinaus können über die integrierte Softwaresammlung Google Docs Textdokumente, Tabellen, Formulare, Präsentationen und Zeichnungen erstellt und zum gemeinsamen Arbeiten geteilt werden. Arbeitsweise und Formatierungsmöglichkeiten sind dabei vergleichbar mit gängigen Office-Software Paketen (z. B. Microsoft Office oder Open Office).Dokumente aus gängigen Bürosoftwareanwendungen sowie PDF-Dokumente werden beim Upload erkannt und können, falls gewünscht, in das Google Docs Format umgewandelt werden, womit deren Bearbeitung in Google Docs ermöglicht wird.Google Docs gehört zu den so genannten kollaborativen Werkzeugen, deren Vorteil es ist, dass nicht nur gemeinsam an einem Dokument gearbeitet werden kann, sondern das alles gleichzeitig und in Echtzeit geschieht und alle Änderungen sofort für alle sichtbar sind. In einem Protokoll werden alle vorgenommenen Änderungen nachvollziehbar aufgelistet, so dass gegebenenfalls ältere Versionen eines Dokumentes wiederhergestellt werden können. Über eine integrierte Chatfunktion können sich alle gleichzeitig aktiven Mitarbeiter*innen über das Vorgehen austauschen.

Redaktion edutags

Etherpads sind einfache, webbasierte Texteditoren, die es mehreren Personen gleichzeitig erlauben, ein Dokument zu bearbeiten. Alle Änderungen sind dabei sofort für alle sichtbar, sind nachvollziehbar und lassen sich durch eine farbliche Markierung unterscheiden.Funktionen von EtherpadsDie Möglichkeiten der Textbearbeitung sind im Vergleich zu anderen Texteditoren relativ gering. So kann zumeist nur auf die Grundfunktionen zurückgegriffen werden. Bilder, Videos oder sonstige Elemente können nicht eingefügt werden. Jedoch werden Links automatisch erkannt. Gleichzeitig kann in einigen Etherpads eine interne Verlinkung innerhalb des Dokuments hergestellt werden.Besonders wichtig sind die Funktionen zum gemeinsamen Arbeiten an einem Text. So stellen Etherpads sicher, dass die Versionsgeschichte eines Dokuments transparent nachvollziehbar ist. Für eine direkte Kommunikation der unterschiedlichen Bearbeiter bieten die meisten Etherpads eine Chatfunktion innerhalb des Dokuments an.Das Dokument kann jederzeit in einer Vielzahl von Dateiformaten exportiert und lokal abgespeichert werden.Jedem Etherpad-Dokument wird eine bestimmte Adresse zugeordnet, die durch die jeweiligen Verfasser*innen verbreitet wird. Hierbei kann das Dokument ohne Zugangsbeschränkung oder mit definierten Zugängen durch den Ersteller (z. B. nur per Einladung, per Passwort) genutzt werden.; Etherpads sind einfache, webbasierte Texteditoren, die es mehreren Personen gleichzeitig erlauben, ein Dokument zu bearbeiten. Alle Änderungen sind dabei sofort für alle sichtbar, sind nachvollziehbar und lassen sich durch eine farbliche Markierung unterscheiden.Funktionen von EtherpadsDie Möglichkeiten der Textbearbeitung sind im Vergleich zu anderen Texteditoren relativ gering. So kann zumeist nur auf die Grundfunktionen zurückgegriffen werden. Bilder, Videos oder sonstige Elemente können nicht eingefügt werden. Jedoch werden Links automatisch erkannt. Gleichzeitig kann in einigen Etherpads eine interne Verlinkung innerhalb des Dokuments hergestellt werden.Besonders wichtig sind die Funktionen zum gemeinsamen Arbeiten an einem Text. So stellen Etherpads sicher, dass die Versionsgeschichte eines Dokuments transparent nachvollziehbar ist. Für eine direkte Kommunikation der unterschiedlichen Bearbeiter bieten die meisten Etherpads eine Chatfunktion innerhalb des Dokuments an.Das Dokument kann jederzeit in einer Vielzahl von Dateiformaten exportiert und lokal abgespeichert werden.Jedem Etherpad-Dokument wird eine bestimmte Adresse zugeordnet, die durch die jeweiligen Verfasser*innen verbreitet wird. Hierbei kann das Dokument ohne Zugangsbeschränkung oder mit definierten Zugängen durch den Ersteller (z. B. nur per Einladung, per Passwort) genutzt werden.