Direkt zum Inhalt

131 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
Klasse 12
Filter aufheben

Julien.Dietrich

Ziele
-Die Schülerinnen und Schüler (im Folgenden SuS) lernen wie sie mit der correct.App ihre individuellen Lösungswege (Termumformungen) kontrollieren können. Sie machen einen Kompetenzcheck. Außerdem analysieren und reflektieren sie den Einsatz dieser Korrektur-App im Unterricht.

Fachkompetenzen
-Die SuS rechnen mit Potenzen, wenden die Rechengesetze oder die binomischen Formeln korrekt an. Unter der Verwendung von Fachsprache analysieren und verbessern sie ihre Fehler (mathematisch kommunizieren und argumentieren). Sie analysieren und reflektieren die Möglichkeiten und ggf. Grenzen des Einsatzes einer Korrektur-App als mathematischen Werkzeuges.

Medienausstattung
-WLAN, 1:1 oder 1:2 Smartphone, Tablet oder Laptop mit Kamerafunktion

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Julien.Dietrich

Ziele
Die Schülerinnen und Schüler informieren sich über verschiedene Passrouten im Flag-Football. Anhand der Recherche wählen sie für ihr Team 3 Routen aus und erstellen damit mehrere Spielzüge in der CoachMe-App. Nach dem Spiel werden die Mini-Playbooks im Plenum präsentiert.
Fachkompetenzen

Kompetenzbereich Wettkämpfen und Kooperieren: taktische Fähigkeiten und Regelkenntnisse werden entwickelt
Kompetenzen in der digitalen Welt
Suchen und Filtern
Entwickeln und Produzieren
Werkzeuge bedarfsgerecht einsetzen

Medienausstattung
BYOD 1:5

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

TaggIng

Man kann den Abstand zweier Punkte sowohl im Zweidimensionalen als auch im Dreidimensionalen berechnen. Die Formeln dazu kann man sich mit dem Satz des Pythagoras herleiten.

Tags der Webseite

Man kann den Abstand zweier Punkte sowohl im Zweidimensionalen als auch im Dreidimensionalen berechnen. Die Formeln dazu kann man sich mit dem Satz ...

Serlo

Wird ein Bernoulli-Experiment (d. h. ein Experiment mit nur zwei möglichen Ergebnissen) n-mal voneinander unabhängig wiederholt, so spricht man von einer Bernoulli-Kette der Länge n.Die Wahrscheinlichkeit, bei einer Bernoulli-Kette der Länge n mit Trefferwahrscheinlichkeit p genau k ...

Serlo

Bei einem Hypothesentest stehen sich zwei einander widersprechende Behauptungen / Vermutungen (sog. Hypothesen) gegenüber. In der Regel werden in den beiden Hypothesen Aussagen über die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt eines bestimmten Ereignisses gemacht. Je nach dem, welcher Art diese ...

Serlo

Das Tafelwerk der Stochastik beinhaltet zahlreiche Werte von unterschiedlichen Funktionen und Wahrscheinlichkeiten. Es gibt viele verschiedene Versionen des Tafelwerks, oft ist es in einer Formelsammlung oder ähnlichem zu finden.Da es häufig sehr aufwändig bzw. nicht möglich ist die ...

Serlo

Die Binomialverteilung beschreibt Wahrscheinlichkeiten von Bernoulli-Ketten, also einer Folge von Bernoulli-Experimenten.Will man die Wahrscheinlichkeit von k Treffern eines Ereignisses mit der Wahrscheinlichkeit p in einer Bernoulli-Kette der Länge n berechnen, benutzt man: B ; ...

Serlo

Die Varianz ist ein Maß für die Abweichung einer Zufallsvariablen X von ihrem Erwartungswert mu in der Stochastik. Sie beschreibt die mittlere quadratische Abweichung der Werte der Zufallsvariablen zum Erwartungswert. Die Varianz einer Zufallsgröße ist eng mit ihrer ...

Serlo

Die Standardabweichung %%\sigma%% (Sigma) einer Zufallsgröße ist in der Stochastik ein Maß dafür, wie stark im Mittel die Zufallsgröße von ihrem Erwartungswert abweicht. Sie ist definiert als die Wurzel ihrer Varianz %%V(X)%% .

%%\sigma(X)=\sqrt{V(X)}%%