Direkt zum Inhalt

18 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
Klasse 7
Filter aufheben

BlackT

Egal welche Fächer ich gebe, erkennt die App nicht! was muss ich tun?

Serlo

Eine Gleichung der Form a cdot x=b heißt lineare Gleichung. Dabei sind a und b Zahlen und x die gesuchte Variable.Beispiel: 2x=4 Die gesuchte Variable steht also weder im Nenner eines Bruchs, noch unter einer Wurzel oder hat einen Exponenten geq2 ...

Tags der Webseite

Frisch, fromm, fröhlich, frei - unter diesem Motto eröffnet Friedrich Ludwig Jahn 1811 den ersten deutschen Turnplatz. Er ist der Begründer der deutschen Sportbewegung. Vor 230 …

Tags der Webseite

Sie ist eine der angesagtesten Sportlerinnen Deutschlands, wurde 2006 Sportlerin des Jahres und auch ihr habt sie in unserer WAS IST WAS Umfrage zu eurer beliebtesten Sportlerin …

Serlo

Eine Dreisatzberechnung kann bei vielen Umformungen helfen. Auch bei der Prozentrechnung kommt man mit einem Dreisatz und zwei kurzen Denk- und Rechenschritten oft ans Ziel. Alle drei möglichen Aufgabentypen (Prozentwert, Grundwert und Prozentsatz suchen) sind durch Dreisätze lösbar! ...

TaggIng

Gutes Material von Serlo mit Beispielen zum Einstieg in die Prozentrechnung, inkl. Übungsaufgabe und Link zu weiteren Aufgaben.

iblees

Gute Einführung und Erklärungen anhand von Beispielen zu verschiedenen Berechnungsarten im Rahmen der Prozentrechnung.

Serlo

Dieser Artikel beschreibt die Konstruktionen von regulären n-Ecken, insbesondere eines regulären Dreiecks, Vierecks und Sechsecks.Konstruktion eines regulären DreiecksIm folgenden soll ein reguläres Dreieck (= gleichseitiges Dreieck) mit der Seitenlänge c konstruiert werden. Mit dem ...

Serlo

Das Potenzieren ist eine verkürzte Schreibweise für das mehrmalige Multiplizieren einer Zahl mit sich selbst. Man schreibt bespielsweise 2 cdot2 cdot2 als 2^3. Die Potenz beschreibt also, wie oft eine Zahl mit sich selbst multipliziert wird.Basis und Exponent Die Zahl, welche mit ...

richard.heinen

In sozialen Netzwerken eskalieren Diskussionen zwischen Schüler/innen u.U. mit weitrei­chen­den Folgen für den Schulalltag. Hierbei ist häufig von Cybermobbing die Rede, auch wenn bei genauem Hinsehen ursprünglich nicht die Absicht bestand, jemanden zu „mob­ben“, gibt es Ver­haltensweisen, die in ihrer Wirkung verletzend sein können. Darüber hin­aus ist festzustellen, dass viele Schüler/innen den Begriff „Mobbing“ sehr inflationär ver­wenden, und gewöhnlicher Streit bzw. normales Ärgern vorschnell als Mobbing bezeich­net werden.

Die Lernenden sollen sich insbesondere mit Grenzsituationen zwischen unbedachtem und ge­zieltem, boshaftem Bloßstellen auseinandersetzen und so die Tragweite ihres Handels im Inter­net begreifen. Im Zentrum steht dabei eine produktionsorientiert angelegte Aus­einandersetzung mit einem Fallbeispiel, bei dem sie insbesondere erarbeiten, wie sich Nutzer in (subjektiv emp­fundenen) Mobbingfällen verhalten können und welche Rolle die Klassengemeinschaft dabei im Internet spielt.