Direkt zum Inhalt

500 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
Informatik
Filter aufheben

RobertSteffens

Wissenschaftliche Arbeit zum Thema Algorithmen und Datenstrukturen.

RobertSteffens

Ideen für verschiedene Bereiche

firgau

Ausführliche Materialien zu Coding, Algorytmen und Netzen. Kopiervorgänge, Stoffverteiliungpläne, ...
Gymnasial-Niveau; muss für Realschule ggf. angepasst werden .

RobertSteffens

Material für Big Data

Tags der Webseite

Das von iRights.Lab entwickelte Medienpaket bearbeitet das große Thema Big Data sehr umfassend und nimmt dabei immer wieder Bezug auf die Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler. Es ist in 3 Teile gegliedert: • Teil A – Einführung • Teil B – Praxisbeispiele • Teil C – Chancen und Herausforderungen In Teil A werden die Grundlagen gelegt, der Begriff Big Data wird definiert und erklärt, Beispiele werden angerissen sowie Chancen und Herausforderungen genannt. Teil B nennt Beispiele, wie Big Data in der Praxis funktioniert. Die Beispiele sind grafisch visualisiert und werden jeweils in Sachinformationen erklärt. Teil C soll den Blick auf Tiefergehendes lenken. Zentrale Chancen und Herausforderungen werden genannt und konkretisiert. Dabei wird sowohl auf die Aufgaben von Unternehmen, Staat und Gesellschaft als auch auf die jeder und jedes Einzelnen gesehen. Ein Blick in die Zukunft soll gewagt werden. Die Teile A und B sind geeignet ab Klasse 7, die Medien aus Teil C bieten sich ab der 10. Klasse an. Die Medien sind an der Strategie der Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“ ausgerichtet. Je nach Lehrplan sind sie vor allem für die Fächer Informatik, Technik, Sozialkunde und Ethik geeignet.

Julien.Dietrich

Ziele
-Die SuS erkennen Vorzüge und Motivationen der Verwendung einer relationalen Datenbank gegenüber einer einfachen Tabelle insbesondere mit Blick auf Skalierbarkeit und Redundanz.Sie nutzen digitale Werkzeuge zur Visualisierung eines Brainstormings, zur Produktion einer einfachen Tabelle und um einen Quiz zu bearbeiten.

Fachkompetenzen
-Die Schülerinnen und Schüler analysieren Daten hinsichtlich ihrer Struktur. Sie verwenden die informatische Fachsprache angemessen. Sie beschreiben ein beispielhaftes einfaches Datenbank-Modell sowohl grafisch als auch verbal.

Medienausstattung
-1:2 Tablets, Laptops oder Computerraum

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Julien.Dietrich

Ziele
-In diesem Baustein geht es vorwiegend darum, sich mit Zustandsdiagrammen und Zustandsübergängen zu befassen. Dafür werden grafische Programmierumgebungen genutzt.

Fachkompetenzen
-Die Schülerinnen und Schüler analysieren und beschreiben einfache Ablaufsteuerungen mithilfe von Zustandsdiagrammen und Zustandsübergängen. Zudem nutzen sie eine einfache grafische Programmierumgebung und können einfache Kontrollstruktur-Elemente in einer Steuerungssoftware beschreiben und verwenden.

Medienausstattung
-Für diesen Unterrichtsbaustein ist ein 1:2 Ausstattung (ein Gerät für zwei Schüler) notwendig.

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Julien.Dietrich

Ziele
-Die Schülerinnen und Schüler lernen eine objektorientierte Sicht auf digitale Textdokumente kennen. Sie benennen Zeichen, Absatz und Seiten als Objekte und einzelne Eigenschaften wie Größe, Farbe, Abstände und Seitenränder. Sie beschreiben einfache Möglichkeiten der Textformatierung und gestalten mit diesen ein eigenes Textdokument.

Fachkompetenzen
-Die Schülerinnen und Schüler verwenden Fachbegriffe wie „Textformatierung“, „Objekt“ und „Attribut“ im Kontext Textverarbeitung korrekt. Sie analysieren und erstellen digitale Textdokumente.

Medienausstattung
-1:2 Tablets, Laptops oder Computerraum

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.