Direkt zum Inhalt

34 Treffer in Edutags

Filter 
Tag : 
3.2 Weiterverarbeiten und Integrieren
Filter aufheben

Redaktion edutags

Ziele

Schülerinnen und Schüler können ...
... spezifische Lebensformen aus der Vergangenheit benennen und historisch einordnen.
... allgemeine Aussagen aus Einzeldaten ableiten bzw. an Beispielen.
... Arbeitsergebnisse eigenständig, fachlich korrekt sowie situations- und adressatengerecht dokumentieren und präsentieren.
Fachkompetenzen

Spezifische Lebensformen aus der Vergangenheit benennen und historisch einordnen
Allgemeine Aussagen aus Einzeldaten ableiten bzw. an Beispielen
Arbeitsergebnisse eigenständig, fachlich korrekt sowie situations- und adressatengerecht dokumentieren und präsentieren

Medienausstattung

1 Gerät pro Kleingruppe, Gerätetyp: Tablet oder Laptop oder Desktop-PC, Smartphone eher ungeeignet

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

Interaktive Klimadiagramme erstellen und vergleichen - mit einem kostenlosen Tool des Schweizer Weltatlas.
Ziele

Die Lernenden können mithilfe der Daten einer Klimatabelle eigene Klimadiagramme anfertigen, Klimadiagramme beschreiben und verschiedene Klimadiagramme miteinander vergleichen.
Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler nutzen unter Anleitung geographisch relevante Informationsquellen, sowohl klassische (z. B. Fachbücher, Gelände) als auch technikgestützte (z. B. Internet, DVDs), wählen sachgemäß Daten aus Informationsquellen (z. B. Karten, Texten, Bildern, Tabellen, Diagrammen) und wandeln die gewonnenen Informationen in andere Formen der Darstellung (z. B. Zahlen in Karten oder Diagramme) um.
Medienausstattung

1:1, PC-Raum

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

Ziele

Erkennen von geometrischen Formen im Bildzusammenhang

Einführung und Festigung der geometrischen Formbezeichnungen

Heranführung an Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung

Kennenlernen der Werkzeuge Fülleimer und Farbfeld
Fachkompetenzen

Die Kinder erleben eine digitale Veränderung eines Werkes. Dabei wird die Auge-Hand-Koordination in Form von "Maus-Training" geschult.
Die Kinder festigen und erweitern ihre Kenntnisse geometrischer Formen. Das Bild lässt besonders die Beschäftigung mit den "besonderen Vierecken" (Quadrat, Rechteck, Parallelogramm, Trapez) zu. Nach der digitalen Bearbeitung werden die Formen durch die handfeste haptische Auseinandersetzung mit Schere und Kleber gefestigt.

Medienausstattung

1:2 (PCs)

Farbdrucker

Smartboard

Internet

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

iele

Die Schülerinnen und Schüler beschreiben die Zusammensetzung ihres eigenen Frühstücks und benennen die Bestandteile ihrer Nahrung mit den entsprechenden Fachbegriffen. Sie unterscheiden bei ihrer Nahrung in Nährstoffe und Wirk- und Hilfsstoffe und erstellen eine sinnvolle Übersicht über die Nährstoffe und beschreiben ihre Funktion im menschlichen Körper.
Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler nennen und beschreiben Bestandteile der Nahrung mit ihren typischen Eigenschaften. Sie stellen Steckbriefe über Eigenschaften ausgewählter Nährstoffe her und präsentieren diese Informationen für unterschiedliche Zielgruppen und in unterschiedlichen Medien (Webseite, MindMap).

Medienausstattung

Es wird ein Tablet oder ein Smartphone pro Partnergruppe (1:2) benötigt.

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

Grammatikerarbeitung in der Lehrbuchphase mithilfe von Lernvideos am Beispiel des Nominativs.

Ziele

Indem die Schülerinnen und Schüler die Regeln des deutschen Nominativs wiederholend beschreiben und aus dem lateinischen Beispieltext die Regelhaftigkeit des lateinischen Nominativs systematisch mithilfe eines Lernvideos gegenüberstellen, schulen sie ihre philologisch-textanalytische Kompetenz im Bereich der Sprache.
Fachkompetenzen

philologisch-textanalytische Kompetenz im Bereich der Sprache

Medienausstattung

1:1 BYOD, 1:2 Tablets

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

Kontextualisierung von Gedichten: produktive Vorbereitung von Interpretationen durch selbstständige Online-Recherche und Wissensvernetzung.

Ziele

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit einem Gedicht auseinander, indem sie unbekannte Worte bzw. Begriffe klären, den historischen Kontext erarbeiten und die biografischen Bezüge ermitteln. Sie recherchieren selbstständig im Internet, selektieren und analysieren Informationen und führen diese zusammen. Die Schülerinnen und Schüler reflektieren die verwendete Methode.
Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler werten Materialien sinnvoll aus, erschließen Texte unter Berücksichtigung textexterner Bezüge.

Medienausstattung

1 Gerät pro Schüler/in (Laptop, PC) / Alternativ: 1 Gerät pro Kleingruppe (dann aber mit Recherchemöglichkeiten für alle, bspw. Smartphone, Tablet), Beamer oder interaktives Whiteboard (ggf. für Präsentationszwecke, fakultativ)

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

Heilige Schriften: Die Bibel - heimliche Bauherrin von Kirchen und Wegweiser der Gemeinde

Kirchen sind "steingewordene Zeugen" der Bibel, durch die Glaube sichtbar wird. Anhand einer VR-Tour erkunden Lernende dies.
ele

Die Schülerinnen und Schüler ...
... üben anhand des Nachschlagens von Bibelstellen (Ps 26,8 / Mt 26,27 / Mt 26,28 / Joh 10,9 / Joh 10,32-33) den Umgang mit der Bibel.
... arbeiten zentrale Stellen zu der Bedeutung von einem Gotteshaus (Ps 26,8) sowie zu Jesus Christus (Mt 26,27 / Mt 26,28 / Joh 10,9 / Joh 10,32-33) heraus.
... erkunden die Kreuzkirche (Hamburg-Ottensen) anhand eines Rundgangs in der Virtuellen Realität und recherchieren im Kirchenschiff die bauliche und gestalterische Umsetzung der Zitate.
... ordnen die Zitate anhand eines Zuordnungsspiels begründet den Bildern aus der Kirche zu und beurteilen die Relevanz der Bibel für die Ausgestaltung der Kirche und die Kirche als Versammlungsort sowie Sinnbild für die Gemeinde.
Fachkompetenzen

Teilkompetenz "Religiöse Spuren und Dimensionen in der Lebenswelt wahrnehmen (Wahrnehmen)":
- nehmen die Viefalt der Religionen & ihrer gelebten Formen wahr & beschreiben sie an Beispielen (grundlegend).
- nehmen die Viefalt der Religionen & ihrer gelebten Formen wahr & beschreiben sie ausführlich an Beispielen (erhöht).

Dialogkompetenz: Teilkompetenz "rel. Vielfalt sensibel & dialogorientiert begegnen"
- sind neugierig, religiöse und kulturelle Vielfalt zu erkunden & beschreiben sie an Beispielen (grundlegend).
- sind neugierig, religiöse und kulturelle Vielfalt zu erkunden, und beschreiben sie an mehreren Beispielen verschiedener Art (erhöht).

Medienausstattung

Es ist eine 1:1 Ausstattung mit Smartphones (BYOD) notwendig.

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

Ziele

Ziel ist es, Antworten auf folgende Fragen zu erlangen: Woran erkenne ich sunnitische oder schiitische Moscheen? Wie gestaltet sich ihr Zusammenleben in Hamburg?
Fachkompetenzen

Dialogkompetenz (Teilkompetenz: Gemeinsamkeiten/Unterschiede von religiösen Überzeugungen benennen, erläutern und angemessen kommunizieren).
Die Schülerinnen und Schüler benennen zentrale Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den rel. Konfessionen (grundlegend).
Die Lernenden stellen an exemplarischen Beispielen zentrale Gemeinsamkeiten & Unterschiede der rel. Konfessionen dar (erhöht).

Medienausstattung

Es ist eine 1:1 Ausstattung mit Smartphones (BYOD) notwendig.

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.

Redaktion edutags

Ziele

Die Stunde gibt Antworten auf folgende Fragen: Welche religiösen Organisationen gibt es im Stadtteil und in Hamburg? Worin sehen sie ihre Aufgaben und welche Angebote machen sie u. a. für Jugendliche? Wie sind die zugehörigen Religionen bzw. Konfessionen entstanden und organisiert, was kennzeichnet ihren Glauben? Welche Vorteile erwachsen einer Großstadt wie Hamburg aus religiöser Vielfalt, welche Probleme bringt diese mit sich? Wie können wir ein Leben in religiöser und kultureller Vielfalt konstruktiv gestalten?
Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler können religiöse Spuren und Dimensionen in der Lebenswelt wahrnehmen. Sie beschreiben anhand der Synagoge, welche Funktionen religiöse Institutionen und Personen haben, wie sie entstanden sind bzw. in welcher Situation sie auftraten und welchen religiösen Prinzipien sie folgen (Wahrnehmungskompetenz).

Medienausstattung

Es ist eine 1:1 Ausstattung mit Smartphones (BYOD) notwendig.

Tags der Webseite

Das digital.learning.lab ist ein Hamburger Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten.